Über die Piratenpartei

Warum dieser Name?

Mit dem Kampfbegriff  „Pirat“ versuchen Lobbyisten der Musik- und Filmindustrie einen Großteil der Bevölkerung zu kriminalisieren.

Microsoft-Projektleiters Rickard Falkvinge hatte 2006 die Idee eine Partei aufgrund des problematischem Urheberrechtes zu gründen. Er sammelte 1500 Unterstützerstimmen und gründete die Partei. Die Piratenpartei Schweden wurde nicht von der Torrenttauschbörse The Pirate Bay gegründet aber die Razzia im Jahr 2006 bei der Tauschbörse brachte eine neue Popularität der Piratenpartei, weil auch deren Server beschlagnahmt worden ist.  In Deutschland erlangte die Piratenpartei Erfolg nach der Debatte der DNS-Blockaden,  sowie dem Beitritt des umstrittenen Herrn Tauss und dem Innenministerbeschluss gegen sogenannte „Killerspiele“.

Die Probleme mit dem Urheberrecht, die die Piratenpartei anspricht, bestehen nicht seit dem Auftauchen der neuen Technologie  Internet sondern bestehen schon länger und wurde in den 1990er Jahren noch verschärft. Inzwischen ist ein über Tauschbörsen vervielfältigtes Musikstück eines Verwerters mehr wert als ein Menschenleben. Man vergleiche die Strafen, die in den USA aktuell verhängt wurden mit den Zahlungen an die Hinterbliebenen der Opfer der Air France Maschine.  Da ist kein Verhältnis mehr.

Das westliche Urheberrecht stärkt die Verwerter anstatt die Urheber.  Das  wird ganz deutlich an der Protestaktionen der Iraner. Die arabischen Fernsehstationen nehmen von Youtube Videos,  senden es auf dem Äther und veröffentlichen ihr Video auf Youtube mit einem Copyright-Bit.  Dadurch veranlasst das Youtube Copyright Programm die Sperrung der Videos der Originalhersteller.

Das Alles macht den internationalen Erfolg der Piratenpartei erklärbar.  Die Piratenpartei sind die modernen Aufklärer des Informationszeitalters.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: